Projekttag „Gesundheit“ in der Regenbogenschule

Einmal im Schuljahr findet in der Regenbogenschule ein Projekttag zum Thema „gesunde Schule“ statt.

An diesem Tag dreht sich in den Projektgruppen alles um das Thema Gesundheit und was zur Erhaltung der Gesundheit wichtig ist.

Dazu zählen neben Entspannungsübungen, die die Schüler selber ausprobieren, natürlich auch die Bewegung und die Freude an der Bewegung, die alle Schüler:innen  über selbst zusammengestellte Bewegungsstationen erleben konnten.

„Mit allen Sinnen lernen“, mit dieser handlungsorientierten Herangehensweise wurde über die Nutzung verschiedener Sinneskanäle viel Wissenswertes über Geschmacksrichtungen und über gesunde und ungesunde Lebensmittel erfahrbar gemacht.

In der 3a und 3b besuchte die Ökotrophologin Frau Landwehr die Schüler dieser Klassen im Rahmen der Aktion „Gütersloher gesunde Genießer“ und vermittelte mit unterschiedlichem Anschauungsmaterial wichtige Kenntnisse über das gesunde Frühstück. Diese Reihe wird fortgesetzt und als nächstes Thema steht das gesunde Mittagessen im Vordergrund.

Alle Lehrerinnen der Regenbogenschule  hatten sich attraktive Übungen einfallen lassen, um durch eine Verbindung von Theorie und Praxis die Aufmerksamkeit der Schüler:innen auf die Gesundheit für den eigenen Körper zu lenken.

 

Selbstgebackene Vollkornwaffeln mit Honig statt mit Zucker schmeckten allen Kindern hervorragend.  Geschmacksstationen, selbst belegte Pizza mit Gemüsegesichtern, selbstgemahlenes Korn und selbstgebackenes Vollkornbrot brachten die Schüler:innen ins Schwitzen.   Neben praktischen Übungen galt es auch, Wissenswertes über den Vorteil von saisonalem Gemüse und Obst aus der heimischen Landwirtschaft zu lernen, zu berechnen, wieviel Zucker in Softgetränken steckt, welche Lebensmittel wach machen und welche schlapp machen.

Klar ist: Für die Gesundheit können wir alle viel tun!

Eine gesunde und möglichst zuckerarme Ernährung mit viel Obst und Gemüse aus der heimischen Landwirtschaft, Verzicht auf zuckerhaltige Getränke wie Fanta und Cola oder süße Limonade, draußen spielen und toben, weil Bewegung für den Körper sehr wichtig ist und zum Schluss: Entspannung und Ruhe genießen, natürlich ohne Medien und auch die Entspannung OHNE Medien hilft, sich wohl zu fühlen.

Ist doch gar nicht so schwierig.

Also mach mit.

Die Regenbogenschule ist schon eine gesunde Schule, da wir Obst und Gemüse vom Biobauern bekommen und die Kinder ein gesundes Frühstück mit in die Schule bringen. Wir verzichten- außer an Geburtstagen- auf Süßigkeiten und süße Getränke.

 

Sonstige Beiträge

Frühlingsauftakt in der Regenbogenschule

Die Regenbogenschule ist eine „singende Schule“! Einmal mehr wird dieses im Schulprogramm verankerte Konzept im Schulalltag durch das Jahreszeitensingen umgesetzt. Heute, am 20.03.24 bei frühlingshaften

de_DEDeutsch
GDPR Cookie Consent with Real Cookie Banner