Die Regenbogenschule nimmt teil am bundesweiten Vorlesetag am 17.11.2023

„Vorlesen verbindet!“ Unter diesem Motto wurde am 17. November der Vorlesetag in ganz Deutschland ausgetragen.  Mit dieser Aktion soll in den Schulen und in der Gesellschaft darauf aufmerksam gemacht werden, dass Vorlesen für die Entwicklung von Kindern eine bedeutende Rolle spielt. Es fördert die Sprache, die Konzentration, das Zuhören, die Beziehung, den Wissensaufbau und vieles mehr. Auch in der Regenbogenschule fand am 17.11.2023 dieser bundesweite Vorlesetag statt. Eltern, Lesepaten, die in unserer Schule einmal die Woche zum Lesen kommen, um mit einzelnen Schüler:nnen zu lesen,  pädagogische Mitarbeiterinnen aus der Schule oder auch die Klassenlehrerinnen selber haben sich Zeit zum Vorlesen genommen. Die Schüler:innen durften Tische und Stühle verlassen und es sich auf Sitzkissen, auf dem Boden oder auf Bänken bequem machen. In den Klassenräumen entstand eine besondere Stimmung. Die Geschichten waren spannend und interessant und förderten die Motivation zum Zuhören.  Natürlich wurde über den Inhalt der Geschichten und der Bilderbücher auch gesprochen. Ganz besonders die Kinder konnten die „Vorlesestunde“ sichtbar genießen und auch allen anderen Beteiligten hat diese besondere Lesestunde Freude bereitet. Es stimmt: Vorlesen verbindet!

Sonstige Beiträge

Neue Bücher für die Antolinbücherei

Auch in diesem Jahr hat der Förderverein der Regenbogenschule die Schule finanziell dabei unterstützt, neue Bücher für die Antolinbücherei der Regenbogenschule anzuschaffen. Im Klassenrat wurden

de_DEDeutsch
GDPR Cookie Consent with Real Cookie Banner