Distanzunterricht ab dem 13.01.21 – Notbetreuung ab dem 13.01.21

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

Sie haben von den Klassenlehrerinnen Ihres Kindes bereits telefonische Informationen über die Organisation des Distanzunterrichts ab dem 13.01.21 erhalten, ebenso gab es einen Elternbrief, der auch hier auf der Homepage veröffentlicht ist.

Zunächst einmal möchte ich mich herzlich- auch im Namen des gesamten Regenbogen-Teams- für Ihr Verständnis und Ihre Kooperationsbereitschaft bedanken.

Die kurzen Vorbereitungszeiträume sind für Sie zuhause und für die Schule eine hohe Herausforderung. Bis Freitag mussten die Anträge für die Notbetreuung gestellt sein, um die Beförderung für die Kinder ab Mittwoch, den 13.01.21 organisieren zu können. Sie erhalten in den nächsten Tagen durch die Schule/durch das Beförderungsunternehmen Informationen über die Abhol-Bringzeiten. Die Betreuung wird durch das Personal des offenen Ganztags unserer Schule gewährleistet. Die Kinder in der Notbetreuung sind in festen Gruppen und arbeiten vormittags von 8.00 -12.00 h an den Wochenplänen für den Distanzunterricht. Die Nachmittagsbetreuung endet -wie die OGS sonst auch- um 15.45 bzw. freitags um 15.00 h.

Auf Grund der Bereitschaft so vieler Eltern, ihr Kind zuhause zu betreuen, konnten die wirklichen Notfallbedarfe entsprechend berücksichtigt werden.

Alle Eltern stehen in einem regelmäßigen Austausch mit den Klassenlehrerinnen. Sollte es zu Problemen im Homeschooling kommen, wenden Sie sich bitte an Ihre Klassenleitung.

Sollte ein wichtiger Bedarf nach einem Notbetreuungsplatz bestehen, wenden Sie sich bitte an die Klassenleitung oder an das Sekretariat .

Ich hoffe, dass es uns gelingt, diese schwierigen Zeiten in einer zuversichtlichen Weise gemeinsam im Miteinander zu überstehen.

Mit den besten Grüßen aus der Regenbogenschule

Anette Düllmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sonstige Beiträge

Frohe und gesunde Weihnachten

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Regenbogenschule! Was für Jahr! Die Corona-Pandemie hat uns in diesem Jahr privat aber auch in der Schule vor enorme Herausforderungen gestellt. Viele Abläufe mussten verändert