Zum Karneval eine großzügige Spende !!!

„Maskenkarneval“ in der Regenbogenschule  und eine großzügige Würstchenspende

Auch wenn die aktuellen Geschehnisse in der Welt nicht gerade zum Feiern einladen, wurde für die Schülerinnen und Schüler  der Regenbogenschule dennoch   Karneval gefeiert.

Schon im letzten Jahr fiel das in Rheda-Wiedenbrück und in der Regenbogenschule traditionell gefeierte schulische Karnevalsfest mit Besuch der Prinzengarde der Pandemie zum Opfer.

Besonders im letzten Jahr mussten die Kinder auf Vieles verzichten. Schon lange freuten sie sich deshalb auf  diesen Karnevalstag. Vor dem Hintergrund der politischen  Situation wurde im Kollegium diskutiert und beschlossen, für die Schülerinnen und Schüler dennoch diesen Schulvormittag karnevalistisch zu begehen.

Mit sehr kreativen Verkleidungen, wie z.B. Landwirt mit (Kuschel)-Tieren und klassischen Kostümen von Prinzessin über Super Mario wurde in schön geschmückten Klassen Karneval gefeiert. Manche Mund-Nasen-Schutz- Maske wurde geschickt in das Clownskostüm integriert.

Stopptanz, Modenschau und ein leckeres Buffet trugen zum Gelingen der Feier in den Klassen bei und ließen für diesen Tag die Sorgen und Ängste  in den Hintergrund treten.

Dank einer großzügigen Würstchen- Spende der Landschlachterei und Landfleischerei Sonnet aus Schloß Holte-Stuckenbrock konnten von den Schülerinnen und Schülern  leckere Hot-Dogs zubereitet werden, die für alle Kinder eine besondere Abwechslung zu den vielen Süßigkeiten darstellten.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Landschlachterei Sonnet  für diese großzügige Spende, die vom Chef Florian Sonnet und einem Mitarbeiter an Schüler und Lehrerin der Regenbogenschule übergeben wurde. 

Sonstige Beiträge