Was ist zu tun, wenn Ihr Kind Krankheitssymtome zeigt?

Liebe Eltern,

auf Grund der vielen telefonischen Nachfragen zum Umgang mit Krankheitssymptomen bei Ihren Kindern gebe ich Ihnen

mit Bezug auf die Vorgaben des Ministeriums folgende Informationen:

  • Kinder mit Schnupfen/ Husten sollten einen Tag zu Hause bleiben. Bitte beobachten Sie Ihr Kind, ob weitere Symptome ( Fieber, trockener Husten, Verlust des Geschmacks-Geruchssinns) hinzukommen. Bitte melden Sie Ihr Kind für diesen Tag in der Schule und beim Busunternehmen ab.
  • Sollte es bei dem Schnupfen bleiben, kann Ihr Kind am folgenden Tag- wenn es sich entsprechend fühlt- wieder in die Schule.
  • Sollten oben genannte Krankheitsanzeichen dazu kommen, melden Sie sich bitte beim Kinderarzt und lassen eine genaue Diagnostik durchführen.
  • Geben Sie uns unbedingt Bescheid. Im Falle einer COVID-19 Diagnose muss die Schule die Mitschüler einer Klasse und die entsprechenden Lehrerinnen informieren.
  • Die Angaben werden an das Gesundheitsamt weitergegeben und von dort wird alles weitere veranlasst.
  •  Ihr Kind muss dann für 14 Tage in Quarantäne und erhält, je nachdem wie sich das Kind fühlt, Distanzunterricht.
  • Schülerinnen und Schüler, die im Schulalltag COVID-19-Symptome (wie insbesondere Fieber, trockener Husten, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinn) aufweisen, sind ansteckungsverdächtig. Sie sind daher zum Schutz der Anwesenden gemäß § 54 Absatz 3 SchulG – bei Minderjährigen nach Rücksprache mit den Eltern – unmittelbar und unverzüglich von der Schulleitung nach Hause zu schicken oder von den Eltern abzuholen. Bis zum Verlassen der Schule sind sie getrennt unterzubringen und angemessen zu beaufsichtigen. Die Schulleitung nimmt mit dem Gesundheitsamt Kontakt auf. Dieses entscheidet über das weitere Vorgehen.

Sonstige Beiträge